Archiv für Juni 2017

24. Juni – 10 Jahre Autonome Antifa Rheine

AUTONOME ANTIFA RHEINE – 10 YEARS OF ANTIFASCISM, STRUGGLE & CRIME!

Wir feiern unseren 10. Geburtstag. Bei der 5. Jahresparty hatten wir, wie es sich für alte Leute gehört, beim Alter gelogen und uns mal 1 Jahr jünger gemacht, damit wir gemeinsam mit der Antifaschistischen Linken Münster feiern konnten. Wirklich los mit der Autonomen Antifa Rheine ging es aber schon mit der Mobilisierung gegen den G8 Gipfel damals in Rostock und passend mit dem G20 Gipfel dieses Jahr geht es weiter.

Musikalisch geht es wie immer düster zu, mit ELURRA haben wir erstmalig eine coole Black Metalband dabei. Euch erwartet rauer Metal mit Schreigesang und eine Prise Okkultismus.

DISMALFUCKER sind DIE neue Band aus Münster. Hardcorepunk wie er sein sollte, schnell, dreckig und laut. Schwerer beeinflusst von skandinavischen Hardcore und D-Beat. Tipp!

VICTIMS OF CLASSWAR aus Sachsen / Saarland machen ultra-metallischen Crust im Stil von STORMCROW oder SANCTUM, nur mit mehr Speed und besser.

STACKHUMANS spielen Hardcorepunk mit deutschen Texten.

WEATHERED erinnert an alte MADBALL ohne Sprechgesang, metallischer Hardcore aus der Nachbarstadt Emsdetten.

Baracke Münster / 20 Uhr / 5 – 8 Euro / Alle Gewinne werden für antifaschistische Zwecke gespendet!

Wer Facebook nutzt, kann auch hier klicken.

Hinweis:
Mitglieder extrem rechter Parteien oder Organisationen, sowie Personen, die der rechten Szene angehören oder mit ihr sympathisieren oder in der Vergangenheit durch rassistische Wortbeiträge aufgefallen sind und Veranstaltungen gestört haben, sind von der Teilnahme an den Veranstaltungen ausgeschlossen. Die Veranstalter*innen behalten sich vor von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen.

[Enschede] 18. Juni – Naziaufmarsch verhindern!

Via Antifaschistische Linke Münster:
Für den 18.06.2017 mobilisiert der niederländische PEGIDA-Ableger zu einer Demonstration nach Enschede. Mit internationaler Unterstützung: Bei der Demonstration ist neben niederländischen PEGIDA-Vertretern wie Edwin Wagensveld, der unter dem Namen „Ed aus Utrecht“ regelmäßig auf rechten Demos in Deutschland auftritt, die beiden Vorsitzenden der extrem rechten britischen Partei „Britain First“, Paul Golding und Jayda Fransen, sowie die deutsche Nazi-Hooligan Band „Kategorie C“ als Gäste angekündigt. Das ist ungewöhnlich und lässt erwarten, dass die rechte Demo größer wird, als die normalerweise sehr kleinen „Spaziergänge“ von PEGIDA in den Niederlanden.

Aus Münster wird es eine gemeinsame Anreise mit dem Zug nach Enschede geben, die Details werden in Kürze bekannt gegeben, achtet auf Ankündigungen. Wir unterstützen den Aufruf und werden uns dem Zugtreffpunkt in Münster anschließen!

Aktuelle Infos erhaltet ihr auch bei der AFA Nederland, der Mobi-Seite „No Nazis in Enschede“ oder beim Bündnis „Laat Ze Niet Lopen!“ (Facebook).