Archiv für Juli 2014

Antifakonzert: 8.8 Baracke – anschließend Antifakneipe „Pien Kabache“

Am 8. August ist es wieder soweit, wir veranstalten eine Hardcore/Punkshow in der Baracke Münster. Die Flensburger von Dark Hansen sind auf kleiner Tour mit ihrem düsteren und schleppenden Hardcore und bringen noch Bijou Igitt (Punkrock) aus Hamburg mit. Anschließend könnt ihr bei der Antifakneipe „Pien Kabache“ noch bis in die Puppen feiern und tanzen.

Alle Gewinne vom Konzert werden (auch diesmal) für Anwaltskosten wegen der Rote Flora-Demonstration gespendet!

Konzert: Einlass ist 20 Uhr! Eintritt kostet 5 Euro!
Antifakneipe: Einlass ist 23 Uhr! Eintritt ist umsonst!

Hinweis:

Mitglieder extrem rechter Parteien oder Organisationen, sowie Personen, die der rechten Szene angehören oder mit ihr sympathisieren oder in der Vergangenheit durch rassistische Wortbeiträge aufgefallen sind und Veranstaltungen gestört haben, sind von der Teilnahme an den Veranstaltungen ausgeschlossen. Die Veranstalter*innen behalten sich vor von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen.

Bericht: Demonstration in Münster

Am 4. Juli demonstrierten min. 200 Personen in Münster gegen Polizeigewalt. Das „Keinen Meter“ – Bündnis hatte zur Demonstration unter dem Motto: „Polizeigewalt muss Konsequenzen haben! So­li­da­ri­tät mit den Be­trof­fe­nen!“ aufgerufen. Hintergrund war die erneute Einstellung des Verfahrens gegen den Bullen, der am 3. März 2012 einen Demonstranten schwer verletzt haben soll. Die Demo startete in der Innenstadt und lief lautsark durch das Hansaviertel. Es gab verschiedene Redebeiträge über Bullenübergriffe und einen Redebeitrag einer Anwohnerin zu den Vorfällen am 3. März 2012. Als die Demonstration auf dem Hansaring war, gab es noch eine Dachaktion mit einem Transparent (FCK CPS / ANTI- 17 – III NRW ) das sich auf die 17. Polizeihundertschaft bezog und mit Pyrotechnik untermalt wurde. Die Bullenschläger vom 3. März 2012 kamen unter anderem von der 17. Polizeihundertschaft.



Danach zogen die Demonstrant*innen in Richtung Hafen, dort sollte noch eine Abschlusskundgebung gehalten werden, doch leider waren die Bullen dann schon zu gestresst und versuchten mehrere Personen zu verhaften. Dabei knüppelten die Bullen auf anwesende Personen ein, u.a. auf Passanten die vom Fussball gucken kamen. Einem Demonstranten wurde dabei ein Bein gebrochen! Das zeigt schon alleine die Berechtigung dieser Demonstration – Polizeigewalt ist alltäglich und systematisch! FCK CPS! NO JUSTICE – NO PEACE!

Antifakneipe „Pien Kabache“ startet am 11.7. wieder durch

Am Freitag, den 11. Juli 2014 startet unser Kneipenabend „Pien Kabache“ wieder voll durch – es wird größer, toller & lauter!

Nach einer kleinen Zwangspause erwartet euch die Antifa-Kneipe jeden 2. Freitag in der Top-Location Baracke (Scharnhorststraße 100). Der Ort hat sich geändert – die Devise bleibt gleich: Punkrock, Bier und Cocktails!

Wenn ihr euch fragt, was dieser komische Name soll, hier eine kleine Erklärung: „Pien Kabache“ ist Masematte und bedeutet so viel wie „Trink-Stube“. Masematte ist ein im 19. Jahrhundert entstandener Soziolekt, der nur in wenigen von Arbeiter*innen und Armen geprägten Vierteln Münsters gesprochen wurde. Der Wortschatz ist beeinflusst von Jiddisch, Romani und slawischen Sprachen.

Kommt vorbei! „Pien Kabache“ – die Antifa-Kneipe in der Baracke, jeden 2. Freitag im Monat, ab 20 Uhr.

Der Abend wird von der Antifaschistischen Linken Münster, der Autonomen Antifa Emsdetten und uns veranstaltet.