Archiv für Juli 2012

NPD-Kundgebungen in der Region

Am Freitag den 20.07.2012 versuchte die NPD im Zuge ihre Deutschlandtour am Bremerplatz in Münster ihre rassistische und menschverachtende Ideologie zu verbreiten. Über 850 Antifaschist*innen machten den Auftritt der Nazis mit Tinitus verdächtigem Lärm zunichte. Neben dem NRW-Landesvorsitzenden Claus Cremer und Landespressesprecher Markus Pohl kamen lediglich ein dutzend Nazis mit nach Münster. Durch den Lärm der Gegendemonstrant*innen wurden die Parolen der Nazis effektiv übertönt und durch diverse Wurfgeschosse, wie Eier und Gemüse konnten die Nazis gut gestört werden. Nach ca. einer guten Stunde baute die NPD gedemütigt ab und verließ ihren “ Kundgebungsort“ schlagartig. Weitere Fotos findet ihr hier.

Die extrem peinliche Vorstellung der NPD und die knapp 850 Gegendemonstrant*innen bei nur 3 Tagen Mobilisierungszeit können wir als antifaschistischen Erfolg werten. Einen Tag vorher waren die Nazis auch in Osnabrück und wurden dort von 300 Antifaschist*innen „begrüßt“. Einen Bericht der JAKO findet ihr hier.