Archiv für Januar 2012

Bericht: Solikonzert

Das von uns in Kooperation mit der Konzertgruppe ND 12 organisierte Solikonzert hat am Samstag den 14. Januar in der Baracke Münster stattgefunden. Fast 120 Menschen besuchten das Konzert mit den Bands Nightslug und Burial, die eigentlich dritte angedachte Band, Curbbite musste leider absagen.

Vor dem Konzert fand eine Mobilisierungsveranstaltung gegen den Naziaufmarsch in Dresden statt. Es wurde auf die Geschichte und Entwicklung des seinerzeits größten Naziaufmarsch in Europa eingegangen und die Organisationen die dahinterstehen benannt, aber auch wie sich der antifaschistische Protest verbreiterte und schließlich dazu führte das 2010 die Demonstration der Nazis erfolgreich blockiert wurde. Außerdem wurde auf die zunehmende Repression gegen die Nazigegner_innen in Dresden eingegangen und beispielhaft (Stichwort § 129 und Funkzellenabfragen) erläutert. Hingewiesen wurde auch auf „No Pasaran NRW“ – das Antifabündnis dem wir auch angehören, das auch schon in den letzten drei Jahren gemeinsam mit Bussen nach Dresden gefahren ist und auch dieses Jahr wieder hinfährt – um die Nazis zu blockieren. Auch auf die geplante Nazidemo am 3. März in Münster wurde verwiesen.

Am Antifa-Infotisch konnten sich Interessierte dann später mit Bustickets nach Dresden, Soli-Jutebeutel, Mobimaterial und/oder mit weiteren Informationen versorgen.

Nach kurzer Pause begann dann das Konzert zuerst mit metalischen Doomrock von Nightslug und später dann mit schnellem Hardcore von Burial. Nach den Bands wurde der Abend noch „entspannt“ mit Grindcore und kühlen Getränken beendet. Wir möchten uns bei allen Beteiligten bedanken, besonders natürlich bei den Bands, der ND 12 Crew und der Baracke, dem Referenten und allen Helfer_innen. Danke. Der Gewinn aus dem Konzert und dem Verkauf der Solibeutel wird an die von Repression betroffenen Antifaschist_innen aus Dresden gespendet!

Wir sehen uns am 18.Februar in Dresden und am 3. März in Münster auf der Strasse.

Bericht:

In Greven gab es am vergangenen Samstag (07.01.2012), ein Infoabend über die regionale Neonaziszene, mit anschließendem Konzert.

Die Infoveranstaltung wurde von jungen Antifaschist_innen aus der Region organisiert und hatte das Ziel einen genaueren Einblick in rechte Erlebniswelten und Einstellungen zu geben. Dies wurde sehr anschaulich durch ein Beispiel aus der Region verdeutlicht: einen Videoausschnitt von einem Rechtsrockkonzert in Greven. Desweiteren wurde über rechte Symboliken, Codes und Gruppen informiert. Weit über hundert Besucher_innen folgten dem Vortrag. Außerdem wurde noch auf die Nazidemo am 18.2.2012 in Dresden und am 03.03.2012 in Münster aufmerksam gemacht, am Antifa-Infotisch konnten Karten für die gemeinsame Busfahrt nach Dresden und Soli-Jutebeutel gekauft werden. Fast alle Beutel konnten verkauft werden.

Danach folgte der musikalische Teil des Abend. Beschallen lassen konnte mensch dann von Underhoods (Hardcore), Remember the Past (Metalcore), Nervous Breakdown (Hardcore) und Unrest (Crust). Mit leckeren veganen Essen und kühlen Getränken konnte der Abend entspannt beendet werden und wer wollte konnte weiter bei der anschließenden Elektroparty feiern. Alle Gewinne des Abend werden an die Antifas aus Dresden gespendet.