Archiv für Oktober 2011

Kurzberichte aus der Region

23. September – Hamm:
In der Nacht zum 23. September versuchten 2 Neonazis das ortansässige SPD-Büro zum wiederholten Male zu beschädigen, dabei wurden sie vorher von den Bullen entdeckt und festgenommen. Weitere Infos findet ihr hier.

16. September – Lingen:
Vom 16.09.2011 bis zum 18.09.2011 fand in Lingen das alljährliche „Altstadtfest“ und Festival „Rock am Pferdemarkt“ statt, dabei kam es zu vermehrten Übergriffen auf Antifaschist_innen durch Neonazis. Mehrere Antifas wurden verletzt. Ausführliche Informationen findet ihr im Indybericht.

13. August – Steinfurt:
Nach eigenen Angaben veranstaltete der NPD – Kreisverband Steinfurt ein Sommerfest am 13. August, genauere Angaben über die nicht öffentlich beworbene Veranstaltung machten die Nazis natürlich nicht.

13. Juli – Münster:
Laut der Interimausgabe #731 vom 26. August, gab es in Münster, in der Nacht zum 13. Juli einen Farbanschlag auf die Burschenschaft „Franconia“.

Bericht Nazidemo Unna/Hamm

Am 30. September demonstrierten ein Haufen von ca. 35 – 40 Nazis in Unna um auf ihren Naziaufmarsch am 01. Oktober in Hamm aufmerksam zu machen. Die Nazis gröhlten rassistische Scheiße wie: „Deutschland den Deutschen – Ausländer raus“ und ähnlichen Irrsinn, begleitet von den Bullen, die natürlich nicht einschritten, sondern lieber Antifaschist_innen an ihrem Protest behinderten. Aufgrund des übertriebenen Bullenaufgebotes, gelang es leider nicht dem Nazispuk das verdiente Ende zu bereiten. Jedoch demonstierten ca. 200 Menschen gegen den Naziaufmarsch.

Lustige Notiz am Rande: Der bekannte Dortmunder Möchtegernnazifotograf Michael B. versuchte Gegendemonstranten zu fotografieren und bekam einen gehörigen Schreck als diese nicht mit seinen Fotos einverstanden waren und musste ängstlich den Rückwärtsgang einlegen. Matthias Drewer, vorbestrafter Nazikader aus Hamm, versuchte daraufhin mit einem weiteren Nazi die Demonstranten anzugreifen, (leider) gingen die Bullen dazwischen und warfen die beiden Nazis zu Boden – so dass die beiden Nazis ihrer gerechten Strafe entgingen.


Michael B. aus Dortmund – im echten Leben

Den darauf folgenden Samstag demonstrierten dann ca. 200 Nazis in Hamm-Heesen. Dagegen hatte ein großes Bündnis aus Parteien und Antifaschist_innen zur Demonstration „gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung“ aufgerufen an der sich mehrere hundert Personen beteiligten. Bei der Nazidemonstration waren u.a: die bekannten Nazis Ch. Worch, A. Reitz, S. Krolzig und J. Engels anwesend. Die Nazis konnten zwar ungehindert ihre Route ablaufen, jedoch gab es zahlreichen hör- und sichtbaren Protest. Auch Nazis aus Münster und der Region (siehe unten) waren anwesend. Einen guten Überblick über die TeilnehmerInnen der Nazidemo findet ihr hier


Nazis aus Münster