Archiv für Dezember 2010

Erneuter Naziüberfall in Dortmund!

Die alternative Kneipe „Hirsch-Q“ in Dortmund wurde in den frühen Morgenstunden des 12.12. erneut von Nazis angegriffen. Dabei gingen die ca. 10 Täter_innen äußerst brutal vor. Nachdem sie die Fensterfront und den Eingangsbereich bewarfen, drangen sie in das Lokal ein und griffen wahllos Gäste an. Nur durch entschlossene Gegenwehr konnten die Nazis aus dem Gebäude gedrängt werden. Bei der weitergehenden Auseinandersetzung auf der Straße, setzten die Nazis Pfefferspray, Flaschen, Stühle und Messer ein und traktierten ihre schon am bodenliegenden Opfer weiter. Passanten griffen ein und halfen den Angegriffenen. Die Angreifer ergriffen schließlich die Flucht, wobei einer überwältigt, festgehalten und der Polizei übergeben werden konnte. Die Angreifer trugen durch die entschlossene Gegenwehr ebenfalls Verletzungen davon. Fazit des Angriffes: 4 Verletzte, einer mit Stichverletzungen. Ausführlichere Informationen findet ihr hier.

Einen Tag später protestierten ca. 80 – 100 Antifaschist_innen auf einer Spontandemonstration gegen den Naziüberfall und solidarisierten sich mit den Verletzten. Dem können wir uns nur anschließen und wünschen den Betroffenen gute Besserung!

Am Samstag den 18.12 ruft das Dortmunder Antifa Bündnis (DAB) zu einer Demonstration unter dem Motto „Gegen den Neonazi-Terror! Solidarität mit der „Hirsch Q“ und den Opfern rechter Gewalt!“ auf. Die Demonstration beginnt um 16:00 Uhr, Start ist an der Katharinenstraße – Ecke Kampstraße.

Bericht aus Minden

Rund 170 AntifaschistInnen kamen nach Minden um unter dem Motto „Schluss mit Lustig! Dem Naziterror entschlossen entgegentreten!“ zu demonstrieren. Die Demonstration sowie diverse Redebeiträge verliefen ohne Zwischenfälle. Begleitet wurde die – für die sehr kurze Vorlaufzeit gut besuchte – Demonstration von drei Hundertschaften der Bereitschaftspolizei.
Auszug aus der Presseerklärung:
„Wir sind mit Verlauf der Demonstration sehr zufrieden. Trotz einer kurzen Mobilisierungszeit und der schlechten Witterung kamen mehr als 150 Menschen, um ein Zeichen gegen die zunehmende Nazi-Gewalt in der Region zu setzen. Der Angriff auf den ‚Hamburger Hof‘ am vergangenen Wochenende war für uns nur der vorläufige Höhepunkt einer ganzen Serie von Übergriffen. Dies wurde in mehreren Redebeiträgen thematisiert.“

Ein genauer Bericht folgt in den nächsten Tagen.
Checkt dazu : Antifainfoportal Weser/Deister/Leine

04.12.2010 Antifademonstration in Minden!


Am 04.12.2010 findet in Minden eine Antifademonstration als Reaktion der immer häufiger werdenden Übergriffe von Nazis in der Region statt.

„In den letzten Monaten kam es in Ostwestfalen-Lippe, dem Landkreis Schaumburg und der Region Hannover wiederholt zu brutalen Übergriffen von Neonazis. Der Überfall auf eine als „alternativ“ geltende Kneipe in Minden am 28.11.2010 durch eine Gruppe von bis zu 8 vermummten Schlägern, die bei ihrer Tat unter anderem „Sieg Heil!“ brüllten, stellt den bisherigen Höhepunkt einer Serie von Drohungen und Tätlichkeiten gegen Menschen dar, die nicht in das Weltbild der Neonazis passen. Wir haben uns entschlossen, unsere tiefe Ablehnung gegenüber diesen Taten und der ihnen zu Grunde liegenden rechten Ideologie öffentlich Ausdruck zu verleihen. Auch wollen wir klar stellen, dass wir uns von den Neonazis nicht einschüchtern lassen und uns nun erst recht offensiv auf der Straße zeigen.“

Schluss mit Lustig! Dem Naziterror entschlossen entgegentreten!