Archiv für Mai 2010

FREITAG 4. JUNI – PUNKBAR MÜNSTER ANTIFASOLIPARTY


Am Freitag den 4. Juni wird in der Baracke die diesmalige Punkbar als Antifasoliparty stattfinden. Anlass ist der Strafbefehl gegen einen befreundeten Antifa, wegen Beleidigung gegen einen Polizeibeamten bei einer Antifaaktion in Wildeshausen am 31. Januar 2010. Der Strafbefehl in Höhe von 470 Euro, inkl. ED-Behandlung, wurde gegen den Antifaschisten erhoben. Dabei war die Beweislage nicht eindeutig. Wir hoffen auf Eure Unterstützung!

Baracke Münster – Scharnhorststr. 100
Einlass: 20 Uhr
Eintritt gegen Spende!

AUTONOME ANTIFA RHEINE

06. Juni Veranstaltung über die drohende Abschiebung der Roma


Am 6. Juni 2010 findet in Rheine eine Informationsveranstaltung über die drohende Abschiebung von Roma statt. Die Organisator_Innen laden ein zur Eröffnung der Austellung „Bleiberecht in Rheine“ und einem Vortag über die Lage der Betroffenen, von Volker M. Hügel (Rechtsreferent der GGUA Flüchtlingshilfe) mit anschließender Diskussionsrunde. Beginn ist um 18.30 Uhr, der Veranstaltungsort ist das Jakobi-Jugendzentrum in der Gartenstraße 9 in Rheine.

weitere Informationen:
Rheine stellt sich quer

8. Mai – Gedenken zum Tag der Befreiung!

Auch in diesem Jahr organisierte die Antifaschistische Linke Münster (ALM) zusammen mit der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) mehrere Gedenkveranstaltungen zum Tag der Befreiung in Münster. Um 16 Uhr begann die traditionelle Gedenkkundgebung am Zwinger, dem ehemaligen Gestapo-Folterort an der Promenade. Neben informativen Redebeiträgen u.a. von der ALM, wurden antifaschistische Lieder gesungen und ein Kranz niedergelegt.

Im Café Weltbühne (ESG-Haus) gab es dann um 18 Uhr eine weitere Veranstaltung mit Frau Walfriede Drewes, einer 85-jährigen Zeitzeugin. Diese war damals erfolgreich vor dem Deutschen Arbeitsdienst geflohen und berichtete sehr ausführlich und offen über ihre Erfahrungen im Nationalsozialismus. Anschließend beantworte Frau Drewes Fragen aus dem Publikum. Insgesamt waren beide Veranstaltungen gut besucht. Wer wollte konnte am späteren Abend noch die Gala zum 65. Jahrestag des Sieges über Nazideutschland im Club Courage besuchen und den Tag mit einer kleiner Feierlichkeit ausklingen lassen.