Archiv für Januar 2010

Aufruf der NRW-Mobilisierung

Aufruf antifaschistischer Gruppen aus NRW gegen den Naziaufmarsch am 13. Februar in Dresden!

Jedes Jahr auf’s Neue ziehen Neonazis aus ganz Europa im Februar anlässlich des Jahrestags der Bombardierung Dresdens durch die Alliierten im 2. Weltkrieg durch die Elbstadt und bekunden offensiv ihre Sympathie mit dem NS-Regime. Unterstützt von FaschistInnen aus dem europäischen Ausland, handelt es sich um den mit Abstand größten und bedeutsamsten Aufmarsch der extremen Rechten in Europa. Im letzten Jahr kamen 7000 Nazis, die ihren Geschichtsrevisionismus und ihre Verherrlichung des Nationalsozialismus auf die Straße trugen. Für dieses Jahr ist mit einer erneuten Steigerung der TeilnehmerInnenzahlen zu rechnen, da der 65. Jahrestag der Bombardierung auf ein Wochenende fällt. (mehr…)

Hausdurchsuchungen in Berlin und Dresden

In Berlin und Dresden finden heute ( 19. Januar ) gerade, im Zusammenhang mit der Mobilisierung gegen den Naziaufmarsch am 13. Februar in Dresden, Hausdurchsuchungen statt. Betroffen sind z.B. das Infobüro in der Landesgeschäftsstelle der LINKEN in Dresden. In Berlin wurde unter anderem der Antifa-Laden “Red Stuff” in Kreuzberg „durchsucht“ und sämtliche Mobilisierungsmaterialien beschlagnahmt, die zu den Protesten gegen den größten europäischen Naziaufmarsch aufrufen. Begründet wird dies im Durchsuchungsbeschluss damit, dass das Aufrufen zu zivilem Ungehorsam und Blockaden ein öffentlicher Aufruf zu Straftaten sei. Diese Provokationen der Polizei werden wir nicht hinnehmen!

Sie werden uns nicht davon abhalten können, nach Dresden zu fahren!
Am 13. Februar den Naziaufmarsch in Dresden stören, sabotieren und blockieren!!

Kein Naziaufmarsch am 13. Februar in Dresden!

Am 13. Februar werden in Dresden wieder mehrere tausend Nazis marschieren um die Verbrechen des Nationalsozialismus zu leugnen und Nazi-Deutschland zum eigentlichen Opfer des 2. Weltkrieges umzudeuten. Das werden wir nicht hinnehmen! Gemeinsam mit mehreren antifaschistischen Gruppen aus NRW, werden wir uns auch in diesem Jahr an den Aktionen und Blockaden gegen die menschenverachtende Propaganda der Nazis stellen.

In NRW hat sich aus diesem Grund das Antifa-Bündnis „No-Pasaran-NRW“ gegründet. In den nächsten Wochen wird es in zahlreichen Städten in NRW Mobilisierungsveranstaltungen geben. Außerdem werden aus verschiedenen Städten Busse nach Dresden fahren, um möglichst vielen die Teilnahme an den Blockadeaktionen zu ermöglichen.

Wir rufen alle Antifaschistinnen und Antifaschisten dazu auf, am 13. Februar dem Naziaufmarsch in Dresden entschlossen entgegenzutreten und ihn gemeinsam zu blockieren!

Infoveranstaltung in Münster:
4. Februar – 19 Uhr (F24), Frauenstr. 24

Deswegen brauchen wir Eure Unterstützung! Fahrt nach Dresden und beteiligt Euch an den Massenblockaden gegen den Nazigroßaufmarsch!

Bundesweite Mobilisierung: no-pasaran
NRW Mobilisierung: nopasarannrw