Archiv für April 2008

Hamburg 1. Mai

Aufruf von der Antifa Hamburg zum 1.Mai http://antifahamburg.blogsport.de/

Verbot des Antifa-Konzerts in Ibbenbüren

Text der Jugendantifa Kreis Steinfurt (JaKSt) http://jakst.blogsport.de :

still Loving Music – still Hating Fascism

Love Music – Hate Fascism hätte der Name eines Gourmet Konzerts sein sollen. Doch kann dies nicht in der geplanten Form vollzogen werden, da sich der Leiter des JKZ Scheune Ibbenbüren 2 Tage vor dem Konzert von den Veranstaltern distanziert hat.
Dies stieß neben Überaschung auf Unverständnis, doch auch ein Gespräch mit dem Leiter konnte diesen nicht umstimmen. Vier Monate Vorbereitungszeit waren so 2 Tage vor dem Konzert zu nichte gemacht. Das Verbot fusst hierbei auf der Unterstellung, dass ein Rock gegen Rechts, das von der Jugendantifa organisiert wird, zwangsläufig in Auseinandersetzungen endet.

Es kann also von einer Absage des Veranstalters aus organisatorischen Gründen, wie es die Zeitung schreibt, nicht dise Rede sein.
Durch diese Argumentation wird couragierten Jugendlichen die Möglichkeit genommen, sich durch ein Rock gegen Rechts politisch zu äußern. Das Rock gegen Rechts und ähnliche Veranstaltungen sind notwendig, weil wir als betroffene Jugendliche beobachten, dass rechtes Gedankengut immer salonfähiger wird. Dies soll nicht der Normalzustand sein, weder heute noch in Zukunft. Ein Beispiel ist die Kommunalwahl 2009, wo die NPD den Kreis Steinfurt als Schwerpunkt ihrer Bemühungen ausgesucht hat. Ein Verbot des Konzertes macht es den Rechten viel zu leicht.
Die Rechten mussten weder Gegenaktionen durchführen noch andersweitig aktiv werden und trotzdem wird ihnen unnötig viel Raum zugesprochen.
Wir können, wollen und werden das nicht hinnehmen. Aus diesem Grunde gibt es am Samstag den 19.04.08 um 19:00 Uhr eine spontane Kundgebung auf dem Parkplatz an der Scheune, mit Unterstützung einiger der Bands.

Sei trotz oder gerade wegen des Verbotes dabei!

Bis dann,
Jugendantifa Kreis Steinfurt
jakst.blogsport.de